Kolat kündigt mehr Geld für Landesprogramm gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus an

Abgelegt unter: Innenpolitik,Menschenrechte |





Der Berliner Senat will mehr Geld für sein Programm
gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus ausgeben.

Wie Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD) dem rbb-Inforadio
sagte, sind für das kommende Jahr 200.000 Euro zusätzlich eingeplant,
für 2017 noch einmal 300.000 Euro mehr. Bisher beträgt der Etat für
diesen Posten 2,5 Millionen.

Kolat sagte weiter, Berlin sei nicht hilflos gegenüber rechten
Aktionen gegen Migranten: „Wir sind aktiv, wir haben Strukturen, wir
sind wach und wir reagieren. Das ist das, was Berlin ausmacht.
Deswegen bin ich zuversichtlich, was gerade rumgeht an Rassismus, an
Feindseligkeiten gegenüber Menschen, die hierher kommen, weil sie
Schutz und Hilfe brauchen, dass das keine Zukunft hat. Das ist nicht
unsere Stadt, das ist nicht unser Land. Das sind Einzelne, und die
klein und schwach zu halten, ist auch unsere politische Aufgabe.“

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de