Kölner Stadt-Anzeiger: Lale Akgün kritisiert Absage des Kurdenfestes in Köln

Abgelegt unter: Außenhandel,Innenpolitik |





Die Autorin und ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete
Lale Akgün hat scharfe Kritik an der Absage des kurdischen
Kulturfestivals geäußert: Dem Kölner Stadt-Anzeiger“
(Donnerstagsausgabe) sagte sie: „Wir müssen jetzt als Gesellschaft
dringend diskutieren, was an Politik von Außen in unser Land
hereingetragen werden darf.“ Wenn die Demokratie wie Ende Juli dazu
in der Lage sei, eine Demonstration türkischer Nationalisten am
Deutzer Rheinufer zu ertragen, dann müsse sie auch ein kurdisches
Kulturfest im Kölner Stadion ertragen. Polizeipräsident Jürgen
Mathies hat der Kölner Sportstätten GmbH am Mittwoch überraschend
empfohlen, das geplante kurdische Kulturfestival am 3. September im
Rhein-Energie-Stadion nicht zuzulassen. Die Sportstätten wollen der
Argumentation der Polizei folgen und haben die Gespräche mit dem
Veranstalter sofort beendet.

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 3149

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de