Kölner Stadt-Anzeiger: SPD-Vize wirbt für Ampel-Koalition im Bund – „Sozialliberale Zeiten waren nicht die schlechtesten“

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner
wirbt für ein Bündnis mit FDP und Grünen auf Bundesebene. „Wir haben
immer gut regiert mit den Grünen und tun das auch jetzt in vielen
Ländern. Aber auch die sozialliberalen Zeiten waren nicht die
schlechtesten“, sagte Stegner in einem Interview mit dem „Kölner
Stadt-Anzeiger“ (Freitag-Ausgabe). Die größte Nähe hätten die
Sozialdemokraten zu den Grünen, „aber mit einer FDP, die sich nicht
als Egoistenpartei verstünde, könnte man reden“. Auf Dauer sei das
Bündnis mit der Union nicht befriedigend: „2017 soll die große
Koalition enden.“ Wenn die Ampel-Koalition in Rheinland-Pfalz
zustande komme, werde die FDP „sich Mühe geben, mit SPD und Grünen
ordentlich zu regieren“. Der SPD-Linke fügte hinzu: „Warum sie das
für anderswo ausschließen, kann ich nicht nachvollziehen.“

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 3149

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de