KTG Agrar SE pleite – Anleihegläubiger bangen um ihr Geld

Abgelegt unter: Allgemein |





KTG Agrar SE pleite?aktuelle Einschätzung von AdvoAdvice Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
 

Das Agrarunternehmen KTG Agrar SE mit Firmensitz in der Ferdinandstraße 12, 20095 Hamburg hat am 05.06.2016 nach eigenen Angaben auf der Webseite der Gesellschaft Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenregie beim Amtsgericht Hamburg gestellt. Die KTG Agrar SE zählt zu den führenden Produzenten von ökologischen und konventionellen Marktfrüchten mit Anbauflächen von rund 45.000 Hektar.

Insolvenzantrag der KTG Agrar SE wird geprüft

Das Amtsgericht Hamburg hat zunächst einmal den Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht Stefan Denkhaus von der Kanzlei BRLBoege Rohde Luebbehuesen zum Sachverständigen zur Prüfung des Antrags bestellt.

KTG Agrar SE Aktien fallen rapide

Die Aktie der KTG Agrar SE mit der ISIN DE 000A0DN1J4 wurde kurz vor bekannt werden des Insolvenzantrags vom Handel ausgesetzt und befindet sich mittlerweile auf Ramsch-Niveau im Bereich eines Penny-Stock Papiers.

Ackerbau als Kerngeschäft: „Vom Feld auf den Teller“ – operativer Betrieb wird fortgeführt

Nach Angaben der Gesellschaft im Internet unter ktg-agrar.de (http://www.ktg-agrar.de/news-archiv/news-detail/ad-hoc-restrukturierung-und-sanierung-der-ktg-agrar-se-im-esug.html) soll der operative Betrieb der Gesellschaft fortgeführt werden, insbesondere die Einbringung der Ernte.

Auslöser für den Insolvenzantrag und die daraus resultierende Schieflage der Gesellschaft war die Fälligkeit von Anleihezinsen der Unternehmensanleihe KTG Biowertpapier II (ISIN DE000A1H3VN9). Diese Anleihe mit einem Volumen in Höhe von 250.000.000 Euro war mit 7,125 % p.a. Verzinst und stand am 06.06.2016 zur Zinszahlung in Höhe von 17,8 Mio. Euro an. Diese Zahlung konnte jedoch nicht erfolgen.

Welche Anleger sind vom Antrag der Insolvenz betroffen?

Ebenfalls betroffen sind Anleger der Anleihe vom Typ KTG Biowertpapier III (ISIN DE000A11QGQ1) mit einem Volumen in Höhe von 92.000.000 Euro und einem Zinsversprechen in Höhe von 7,25%. Hier sollte die nächste Zinszahlung erst am 15.10.2016 erfolgen, nachdem erstmalig im Jahr 2015 Zinsen gezahlt worden waren. Die Anleihe ist im Entry Standard für Unternehmensanleihen der Deutschen Börse Frankfurt gelistet und hatte eine Laufzeit von fünf Jahren.

Mit dem Antrag auf Insolvenz in Eigenregie geht laut FAZ das Desaster am Markt für Mittelstandsanleihen weiter. Betroffen sei nun schon der 28. Emittent aus diesem Marktsegment.

Rechtsanwalt Dr. Sven Tintemann gibt zu bedenken, dass die Anleger der Mittelstandsanleihen um ihr Geld bangen, da unklar sei, ob die Insolvenz in Eigenregie durchgeführt werden kann oder ob das normale Insolvenzverfahren droht.

„Im Insolvenzverfahren müssten Gläubigerversammlungen der Anleihegläubiger stattfinden, um jeweils einen gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger zu wählen. Hierbei wird darauf zu achten sein, dass der gemeinsame Vertreter der Anleihegläubiger unabhängig von Empfehlungen des Gerichts oder des Insolvenzverwalters gewählt wird“, meint der Dr. Tintemann, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht.

Nicht betroffen von dem Insolvenzantrag sind die Tochtergesellschaften der KTG Agrar SE, namentlich vor allem die KTG Energie AG (ISIN DE000A0HNG53) und deren Anleihe mit der ISIN DE000A1ML257.

KTG Agrar SE-Anleger suchen Hilfe – Was tun?

Anlegern wird empfohlen, sich zunächst an eine Kanzlei mit Erfahrung im Bereich des Bank- und Kapitalmarktrechts zu wenden. Hier wird zu prüfen sein, ob und in welcher Form die Ansprüche der Anleger, insbesondere der Anleihegläubiger, im Insolvenzverfahren geltend gemacht werden.

Die Rechtsanwälte der Kanzlei AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB haben große Erfahrung im Umgang mit Anlegergemeinschaften. Rechtsanwalt Dr. Tintemann vertrat mehr als 1.000 Anleger in Sachen SAM Management Group AG. Zudem führte er mehrere große Anlegergemeinschaften in Sachen Rothmann & Cie Fonds, RWI RealWert Invest, Thormann Capital sowie Takestor AG. Rechtsanwalt Klevenhagen führte zahlreiche Prozesse in Sachen Schrottimmobilien u.a. gegen die Gruetzi Gruppe und andere Vermittlungsunternehmen in Berlin und andernorts.

Bei Interesse an unserer Anlegergemeinschaft füllen Sie bitte unseren Fragebogen aus, welchen wir für Sie zum Download bereithalten.

Für weitere Informationen und eine Ersteinschätzung stehen wir unter 030-921 000 40 oder info@advoadvice.de gerne zur Verfügung. Die Kanzlei AdvoAdvice wird die Anlegergemeinschaft KTG Agrar SE über die Entwicklungen auf dem Laufenden halten und gemeinsam einen Fragenkatalog erarbeiten, um auf ungeklärte Fragen qualifiziert und fundiert zu antworten.

Ob sich die Kanzlei AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB auch um eine Tätigkeit als gemeinsamer Vertreter der Anleihegläubiger bewerben wird, wird rechtzeitig bekannt geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de