Lausitzer Rundschau: Aufsichtsratssitzung am Berliner Pannen-Flughafen / Weite Wege zum BER

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Zum Jubeln ist es noch zu früh. Denn noch immer
warten ein paar gefährliche und tückische Fallgruben am berühmtesten
Nichtflughafen Deutschlands. Doch ganz unbegründet ist der
Optimismus, den alle Beteiligten am BER jetzt demonstrativ verbreiten
wollen, nicht. Trotz Bauverzuges kann diesmal eine Eröffnung im
Herbst des Jahres 2017 gelingen. Ausschließen kann aber zum jetzigen
Zeitpunkt niemand, dass sich in den Tausenden Seiten der
Baugenehmigungsunterlagen, die gestern ins Bauamt in Königs
Wusterhausen gekarrt worden sind, nicht doch noch Fallstricke finden.
Das weiß auch BER-Chef Karsten Mühlenfeld. Vergessen wir nicht, dass
alle bisherigen Eröffnungsversprechen an technischen
Unzulänglichkeiten gescheitert sind. Ja, wenn die jetzt angelieferten
Dokumente genehmigungsfähig sind, ist ein großer Schritt getan. Doch
es ist keineswegs der letzte Schritt zur Flughafeneröffnung. Dafür
müssen Bauarbeiter und BER-Manager noch weite Wegen gehen.

Pressekontakt:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de