Lausitzer Rundschau: Die katholische Kirche und ihr Reformwill Vorwärts nur in Tippelschritten

Abgelegt unter: Allgemein |





Gewünscht haben sich viele Katholiken mehr: Doch
am Ende der Bischofssynode im Vatikan stehen immerhin vorsichtige
Signale an die Adresse von Paaren, die nach einer Scheidung erneut
geheiratet haben. Die Bischöfe wollen stärker auf den Einzelfall
achten. Für Menschen, die nicht in der Kirche sind, mag so etwas
belanglos klingen. Für Christen aber ist die Eucharistie der
Höhepunkt des Gottesdienstes. Daran nicht teilnehmen zu dürfen,
schmerzt. Nun gibt es immerhin für manche Betroffene einen kleinen
Türspalt auf dem Weg dahin. Bedauerlich dagegen ist es, dass das von
den deutschsprachigen Bischöfen vorgelegte Schuldbekenntnis gegenüber
den Homosexuellen nicht weiter aufgegriffen wurde. Hier hat die
katholische Kirche eine Chance vertan. Die Differenzen zwischen den
liberalen Katholiken Europas und den eher konservativen Afrikanern
und Asiaten waren wohl zu stark. Papst Franziskus wird es auch in
Zukunft schwer haben, die Lehre der Kirche stärker als in
Tippelschritten zu verändern.

Pressekontakt:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de