Lausitzer Rundschau: Die wichtigsten Spiele aller Zeiten?

Abgelegt unter: Allgemein |





Es waren nicht die besten olympischen Spiele aller
Zeiten – und das ist auch gut so. Was wäre gewesen, wenn wir eine
schmierig aufpolierte Gute-Laune-Veranstaltung aus dem IOC-Labor
erlebt hätten? Probleme, die eine aktuelle Zustandsbeschreibung der
Welt sind, wären verborgen geblieben. Wie die brasilianische
Wirtschaftskrise, ausgelöst vom Preisverfall an den Rohstoffmärkten.
Die Sportler lebten auf halbfertigen Baustellen, starteten vor
halbleeren Rängen. In Zeiten des Turbokapitalismus hatten die
Brasilianer nicht viel Geld für das Spektakel übrig. Die Spiele waren
kein Publikumsrenner – und auch kein sportpolitisches Fanal der
Entspannung. Das unwürdige Gezerre um das russische Team offenbarte
die große Kluft zwischen Ost und West. IOC-Chef Bach lavierte
rückgratlos umher und äußerte die Hoffnung, 2020 in Tokio wieder
perfekte Spiele zu erleben. Wenn das bedeutet, dass die Japaner es
besser verstehen, Sorgen auszublenden, darf man sich Bach nicht
anschließen. Stattdessen muss Rio 2016 ein Augenöffner dafür sein,
wie sehr diese Welt ein Umdenken nötig hat. So wären es zumindest die
wichtigsten Spiele aller Zeiten.

Pressekontakt:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de