Lausitzer Rundschau: Im Elite-Zirkel ist wenig Platz Zur Debatteüber Deutschlands Exzellenz-Universitäten

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Zur Spitze zu gehören, fühlt sich gut an. An der
Technischen Universität Dresden kennt man dieses Gefühl. Seit 2012
ist das Haus Exzellenz-Universität. Die einzige im Osten, wenn man
Berlin mal außen vor lässt. Mit der Exzellenz-Initiative wollten Bund
und Länder vor zehn Jahren den Anschluss schaffen an die berühmten
Forschungs-Tempel der USA. Elite sollte gezielt gefördert werden und
auf die Breite abstrahlen. Inzwischen ist nachgewiesen: Es gibt
Spitzenforschung im Osten, sie hat ihr Kraftzentrum in Dresden.
Brandenburgs Hochschulen waren schon früh aus dem Rennen,
Sachsen-Anhalt und Mecklenburg konnten von Anfang an nicht mithalten.
Aber im Elite-Zirkel ist halt wenig Platz. Am Ende werden von den
noch elf Elite-Unis der Republik wohl nur noch fünf übrig bleiben.
Gut möglich also, dass Dresden in der nächsten Exzellenz-Runde, über
die die Länderchefs übermorgen entscheiden, rausfliegt. Wie schon
Freiburg, Göttingen und Karlsruhe zuvor. Auch im Mittelfeld gibt es
also gute Häuser.

Pressekontakt:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de