Lausitzer Rundschau: Was passt und was nicht passt Zur Bedeutung von Sportveranstaltungen für die regionale Wirtschaft

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Die Umfrage der RUNDSCHAU ist nicht repräsentativ.
Die übereinstimmende Meinung bei Touristikern, im Gast- und
Beherbergungsgewerbe oder unter Kahnfährleuten zum Spreewaldmarathon
überzeugt dennoch: Wenn es dieses Event nicht gäbe, müsste man es
erfinden. Denn nicht erst zur 15. Auflage wird dem
Freizeitsportknüller in Burg, Lübben, Lübbenau und Straupitz ein
Werbeeffekt für die einmalige Lagunenlandschaft zugesprochen, der in
einer Reihe mit dem Spreewaldkrimi steht. Dass die Schar der Läufer,
Radsportler, Skater, Paddler und Walker zudem die Kassen der
regionalen Wirtschaft klingeln lässt, ist unbenommen. Und: Der
Spreewaldmarathon will weiter wachsen. Wie dazu ein angekündigter
Rückzug der Stadt Lübben passt, von dem Cheforganisator Hans-Joachim
Weidner spricht, ist unerklärlich. Das passt eben nicht und gehört
schnell aufgeklärt.

Pressekontakt:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de