Leipziger Buchmesse verbindet Halle und Leipzig: hallesaale*-Lounge mit Luther-Bibel und Kanzel

Abgelegt unter: Allgemein |





Vom Donnerstag, 23. bis Sonntag, 26. März 2017 wirbt die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH in Kooperation mit sechs halleschen Verlagen für die Händelstadt Halle (Saale) auf der Leipziger Buchmesse (Halle 5, Stand F 311). Die großzügige, 80 Quadratmeter große hallesaale*-Lounge bietet Besuchern Gelegenheit, in den neuesten halleschen Bucherscheinungen bei einem Gratis-Kaffee mit Halloren Kugel zu Schmökern und im Messetrubel zu entspannen. In 2017 nimmt das jährlich wechselnde Standthema Bezug auf die Reformationsfeierlichkeiten. Der Hingucker ist eine begehbare Kanzel. Messegäste können hier in der ersten deutschen Luther-Bibel aus dem Jahr 1534 virtuell blättern. Die Bibel von der Hallenserin Felicitas von Selmenitz ist im Bestand der halleschen Marienbibliothek und enthält eine original Widmungsinschrift Martin Luthers. Mit dieser neuen Medienstation ?Lutherbibel in Frauenhand? (eine Kooperation der Evangelischen Marktkirchengemeinde / Marienbibliothek mit der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH) kann dieser hallesche Reformationsschatz nun touristisch weiter vermarktet werden.
Die Medienstation wird nach der Leipziger Buchmesse künftig dauerhaft in Halles Marktkirche zu erleben sein, als touristischer Beitrag Halles zum Reformationsjahr. Geplant ist dies für die Feierlichkeiten zum ?Kirchentag auf dem Weg in Halle und Eisleben? (25. bis 28. Mai 2017). Auszüge mit Erklärungen sind ab sofort online auf Halles Tourismusseiten www.halle-tourismus.de zu sehen.
2016 besuchten über 16.000 Interessierte die hallesaale*-Lounge und informierten sich über die Kulturhöhepunkte Halles. Im achten Jahr und seit 2010 wirbt die Händelstadt Halle gemeinsam mit ?ihren? halleschen Verlagen auf der Leipziger Buchmesse. Diese sind der mdv Mitteldeutscher Verlag GmbH, der Hasenverlag GmbH, der Verlag Janos Stekovics, die Verlage des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale), der Franckeschen Stiftungen zu Halle sowie der Hochschulverlag Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.
Die Ergebnisse der eigenen Besucherumfragen ?Und wo lesen Sie am liebsten?? waren Ideengeber für die wechselnde Gestaltung der hallesaale*-Lounge. So warben ein umgebautes Toilettenhäuschen (2010), eine Badewanne (2011), der Panorama-Pavillon mit 360-Grad Halle-Ansichten (2012), das gemütliche Messebett (2013), das Lesen im Grünen mit der Frühlingsoase (2014), das rote Welterbe-Mobil ? ein zum Fotostudio umgebauter Wohnmobilanhänger (2015) sowie das Lesen im Zug und auf Reisen (2016) für die Händelstadt Halle (Saale).
Lesefest ?Halle liest mit? begleitend zur Leipziger Buchmesse: Noch bis zum 30. März 2017 lädt das hallesche Lesefest zu mehr als 30 Lesungen mit 51 Autoren an 21 teilweise ausgefallenen Leseorten ein. Das Lesefest ?Halle liest mit? und der hallesche Buchmesseauftritt sind Beiträge der gemeinsamen Kooperation zwischen der Leipziger Buchmesse und der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH / der Stadt Halle (Saale) in enger Zusammenarbeit mit halleschen Partnern. Medienpartner ist erstmals der Hörfunk-Sender ?MDR Kultur?.
Mehr Informationen:
Luther-Bibel in Frauenhand: www.halle-tourismus.de/service/luther-virtuell
www.marienbibliothek-halle.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de