lingoking ist offizieller Partner des „1. Zukunftskongress Migration & Integration“ in Berlin

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Der 1. Zukunftskongress findet am 16. März im Bundespresseamt Berlin statt.
 

München, 10. März 2016 – Die aktuelle Flüchtlingssituation wirft bei Kommunen, Ländern und Bund zahlreiche praxisbezogene Fragen auf. Zu diesem Anlass organisiert die Wegweiser-Unternehmensgruppe, Veranstalter von Medien- und Kongresserlebnissen, am 16. März 2016 im Bundespresseamt Berlin die Praktiker-Konferenz zur Flüchtlingsfrage „Zukunftskongress Migration & Integration“. Als Partner der Veranstaltung wird lingoking, der globale Sprachdienstleister für Dolmetschen, Übersetzen und Telefondolmetschen, aktiv Aufklärungsarbeit rund um die Thematik Sprachdienstleistungen für Flüchtlinge leisten.

Nils Mahler, Geschäftsführer und Gründer von lingoking, wird gemeinsam mit dem Leiter des Vertriebs, Friedemann Holland, an einem Informationsstand Besuchern und Interessenten aus Politik, Wirtschaft und Medien zu allen Fragen detailliert Auskunft geben. Wie bucht man zum Beispiel kurzfristig einen Telefondolmetscher und welche Besonderheiten sind bei Dolmetscher- und Übersetzungsprojekten mit Flüchtlingen zu beachten?

Im Fokus der Vorträge, Diskussionsforen und Workshops des Sonderkongresses werden vor allem verwaltungspraktische und lösungsorientierte Aspekte dieser gesellschaftlichen Herausforderung stehen.

Oliver Lorenz, Geschäftsführer der Wegweiser-Unternehmensgruppe, zu dem Sonderkongress:

„Highlights des Kongresses werden unter anderem die Plenumsteilnahme von Frank-Jürgen Weise, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit und Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, sowie die Teilnahme am Abschlussplenum von Peter Altmaier, Chef des Bundeskanzleramtes sowie Bundesminister für besondere Aufgaben und Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung, sein.“

lingoking Geschäftsführer Nils Mahler dazu:

„Der Kongress ist eine gute Plattform, um sich mit Kongressteilnehmern und Vertretern aus öffentlichen Verwaltungen und Vereinen, aus Wirtschaft und Medien auszutauschen. Insbesondere möchten wir den Teilnehmern einen praxisorientierten Ansatz mit Mehrwert aufzeigen, wie wir kompetent, schnell und kostengünstig bei allen Fragestellungen zu Übersetzungs- und Dolmetscherprojekten für Flüchtlinge zur Seite stehen können.“

Auch Pietros Werasi, gerichtlich beeidigter Dolmetscher und Übersetzer für die Sprachen Tigrinisch-Deutsch bei lingoking, wird während des Zukunftsforum II, moderiert von Jürgen Zurheide (WDR), Einblicke in seine Berufspraxis geben. Welche Sorgen und Wünsche haben die Flüchtlinge? Wie ist die Perspektive der Flüchtlinge in Bezug auf Integration in das gesellschaftliche Leben und auf bestehende Sprachbarrieren? Werasi erklärt:

„In der Zusammenarbeit mit Dolmetschern sind Flüchtlinge auf Sprachmittler angewiesen, die professionell, sprachkundig und sensibel sind, um ihre Erlebnisse zu verstehen und die Fluchtgründe detailgetreu an die jeweilige Behörde weiterzugeben. Konfliktsituationen entstehen meist aufgrund von Misstrauen und falschen Erwartungshaltungen seitens der Flüchtlinge, weshalb im Vorfeld Aufgaben und Erwartungen beider Parteien abzuklären sind.“

Als professioneller Sprachdienstleister für Dolmetscher- und Übersetzungsprojekte vermittelt lingoking für zahlreiche Behörden wie die Bundesagentur für Arbeit und Sozialämter professionelle Übersetzer und Dolmetscher, die in Flüchtlingsfragen benötigt werden. Auch das Goethe-Institut lies kürzlich sein Online-Portal von lingoking in die Sprachen Kurdisch und Tigrinisch übersetzen, das Fragen ankommender Flüchtlinge beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de