LVZ: Linksparteichef Riexinger: SPD soll wegen Aussichtslosigkeit der Mission Steinbrück rasch einen Vizekanzlerkandidaten wählen

Abgelegt unter: Innenpolitik,Wahlen |





Wegen anhaltend niederschmetternder Umfragewerte
hat die Linkspartei die SPD aufgefordert, auf ihrem Parteitag an
diesem Wochenende einen Ersatzkandidaten für den aussichtslos
arbeitenden Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück zu küren. Der Chef der
Linkspartei, Bernd Riexinger, sagte der „Leipziger Volkszeitung“
(Freitag-Ausgabe): „Die SPD sollte die Chance nutzen und am
Wochenende einen Vizekanzlerkandidaten nominieren. Die brauchen einen
Auswechselspieler für Steinbrück.“

Die SPD trifft sich an diesem Sonntag in Augsburg zu einem
außerordentlichen Bundesparteitag. In der jüngsten Forsa-Umfrage lag
Schwarz-Gelb mit 47 Prozent erstmals seit drei Jahren vor der
Opposition, die mit SPD, Grünen und Linkspartei auf nur noch 46
Prozent kam. Dabei erreichte die SPD ihr historisches Tief von 23
Prozent und Kanzlerkandidat Peer Steinbrück lag bei den
Sympathiewerten (19 Prozent) um Längen hinter der CDU-Vorsitzenden
und Amtsinhaberin Angela Merkel (57 Prozent) zurück.

Für Linksparteichef Riexinger ist Steinbrück der in jeder Hinsicht
falsche Spitzenkandidat er SPD. „Er hat alles außer Rot-Grün
ausgeschlossen. Ehe Steinbrück Kanzler wird, fällt der Mond auf die
Erde“, sagte Riexinger. Das wüssten alle. In Wahrheit gehe es um eine
ganz andere Personalfrage, meint Riexinger: „Die Leute wollen wissen,
ob Sigmar Gabriel Angela Merkels Vizekanzler werden soll.“

Pressekontakt:
Leipziger Volkszeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/233 244 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de