LVZ: Steinmeier appelliert bei Frauenquote an Koalitionsabgeordnete: Lasst Euch nicht von den Daumenschrauben der Fraktionsführung noch umstimmen

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Die SPD hat an die Abgeordneten der Koalition im
Bundestag appelliert, sich bei der bevorstehenden Abstimmung über
eine Frauenquote nicht den Drohgebärden der Fraktionsführung
nachzugeben. In einem Interview mit der „Leipziger Volkszeitung“
(Montag-Ausgabe) sagte SPD-Bundestagsfraktionschef Frank-Walter
Steinmeier: „Union und FDP sind in vielen Fragen aus der Zeit
gefallen. Die Gleichstellung von Mann und Frau gehört dazu.“ Die Zeit
sei überreif für eine Frauenquote. Er wisse, dass es viele Frauen in
der Union und in der FDP gebe, die gerne mit der Opposition stimmen
würden. „Jetzt hängt das von deren Mut ab. Viele der Frauen haben
sich öffentlich so festgelegt, dass ich nicht glaube, dass sie sich
von den Daumenschrauben der Fraktionsführung noch umstimmen lassen
werden“, hob Steinmeier hervor. Steinmeier zeigte sich im übrigen
nach dem Augsburger Parteitag der SPD davon überzeugt, dass der SPD
ein kämpferischer Neustart für den Wahlkampf gelinge. Peer Steinbrück
habe gezeigt, dass er den kämpferischen Auftritt beherrsche, ohne
seine inhaltliche Linie zu verlieren. Steinbruch widersprach auch der
Annahme, es gäbe angesichts der schlechten Werte für die SPD und
ihren Kanzlerkandidaten einen Fatalismus in der Mitgliederschaft. „Es
gibt diesen Fatalismus in der SPD nicht. Wir werden einen
begeisterten Wahlkampf führen.“

Pressekontakt:
Leipziger Volkszeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/233 244 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de