Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zu de Maizière/Bundeswehr

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Was hatte die Opposition erwartet? Dass die
Wehrreform mit einem bislang nie dagewesenen Personalabbau ein für
alle freundlicher Spaziergang wird? Es ist der größte Umbau der
bundesdeutschen Streitkräfte seit ihrem Bestehen. Inwieweit die
ausgesetzte Wehrpflicht, mit der einst rund 50 Prozent des
Nachwuchses rekrutiert wurden, notwendig war, mag dahingestellt
bleiben. Auch wenn die SPD 2011 dagegen stimmte, hatte sie den
freiwilligen Wehrdienst bereits 2009 in ihrem „Hamburger Programm“
festgeschrieben. Der Vorwurf des „Ausblutens“ wirkt da nur wohlfeil.
Genauso wenig ist eine Kostenersparnis durch die Reform sofort zu
garantieren – Tausende „abgebaute“ Soldaten wollen abgefunden sein.
Und wenn man bald richtig viel Nachwuchs braucht, wird man wohl den
Sold attraktiver gestalten müssen. Alle wollten die Freiwilligkeit –
und die hat ihren Preis. +++

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de