Mediation: Konfliktlösung Ohne Streit

Abgelegt unter: Allgemein,News |





Prüfen auch Sie, ob sich Mediation für die Lösung Ihres Konflikts eignet! Bei allen Konflikten, sei es im Familienrecht, bei Erbauseinandersetzungen, Generationenkonflikten oder auch im Arbeitsleben, wo letztere Methode bereits seit Jahrzehnten mit Erfolg angewandt wird, ist Mediation die bessere Alternative zum Streit!

Wo immer Menschen zusammenleben entstehen aus den unterschiedlichsten Gründen Konflikte. Eine wirklichen Lösung des Konflikts im Sinne einer Befriedung ist davon abhängig, ob es gelingt, einen Ausgleich der unterschiedlichen Interessen und/oder Verletzungen und Emotionen, die zum Konflikt geführt haben, herbeizuführen. Dazu müssen personen- und sachbezogene Ebenen (letzteres die Interessen) getrennt und auseinander gehalten werden. Nur wenn das gelingt, kann eine konstruktive Lösung im Interesse beider Konfliktparteien erzielt werden.(sog. Harvard Konzept, Fisher, Ury, Getting to Yes, 1981)

In der Mediation wird der Konflikt nicht durch einen Streitentscheider im Sinne eines Alles-oder Nichts Entscheidung „geregelt“ oder durch einen (faulen) Kompromiss überwunden, sondern durch Aufarbeitung der Interessengegensätzen mittels Offenlegung der eigentlichen (hintergründigen) Interessen, aufgelöst. Das kann für beide Streitparteien im Idealfall zu einer Win-win-Situation führen. Diese (Auf)-lösung kann kein außenstehender Dritter leisten, sondern nur die Beteiligten selbst, da nur sie ihre wirklichen Positionen kennen. Der Interessenausgleich führt nicht selten dazu, dass aus dem Konflikt zwischen zwei Menschen sogar beide als Gewinner hervorgehen.

Konfliktlösung durch Mediation?

Grundvoraussetzung für die Mediation ist die Teilnahme aller am Konflikt Beteiligten an dem Prozess der Konfliktlösung. Dazu bedarf es der Bereitschaft aller Beteiligten, sich freiwillig mit dem Konflikt auseinander zu setzen. Das setzt aber die Fähigkeit voraus, nicht nur die eigenen Interessen kritisch zu hinterfragen, sondern sich ergebnisoffen mit dem Standpunkt der oder des Konfliktbeteiligten auseinander zu setzen und zu verhandeln.

Aufgabe des Mediators ist es, die hinter den vordergründigen Streitpunkten liegenden Emotionen, Motive und wirklichen Interessen für die Konfliktlösung nutzbar zu machen und herauszuarbeiten. Gelingt dieser Prozess des Zuhörens, des Eingehens und der konstruktiven Reflexion von Standpunkten, kann das Ergebnis nicht nur die Auflösung des Konflikts selbst, sondern zugleich die Chance für die konstruktive Wiederherstellung der gestörten Beziehung selbst sein, wenn auch auf anderer Ebene. (bspw. positive Kommunikation auf Elternebene bei Paarkonflikten).

Ist Mediation für mich geeignet?

Wollen Sie von dem Konfliktgegner nur das, was Ihnen von Rechts wegen zusteht, dann sind Sie bei einem Rechtsanwalt bestens aufgehoben. Nur ein Richter wird Ihnen in letzter Instanz sagen können, was Ihnen nach dem Gesetz wirklich zusteht!
Wenn Sie sich aber vorstellen können, im Interesse der Kinder mit dem Partner nach der Auseinandersetzung noch eine Elternbeziehung zu leben, auch wenn die Paarbeziehung endgültig gescheitert ist, dann sieht die Sache schon anders aus. Ist es für Sie denkbar oder sogar wünschenswert, dass Sie mit Ihren Geschwistern auch nach der Erbauseinandersetzung noch freundschaftlich verkehren? Suchen Sie wirklich eine faire Lösung, die nicht nur die Durchsetzung Ihrer eigenen Interessen beinhaltet?

Test Mediation

Wir haben auf der Internetseite rvr.de für Sie einen kleinen Test vorbereitet, der Ihnen nach Beantwortung weniger Fragen darüber Auskunft gibt, ob Mediation für Sie der richtige Weg ist.

Weitere Infos zum Thema Mediator, Anwalt Mediation und faire Trennung, aber auch zum Markenttool erhält man zudem auf der Website rvr.de. – Rechtsanwälte Stuttgart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de