Mittelbayerische Zeitung: Abhängige und Erlöser / Kommentar zu Microsoft

Abgelegt unter: Allgemein |





Wie sich die Bilder gleichen: Als vor 20 Jahren
Microsoft mit Windows 95 das Fenster dafür öffnete, den PC für das
große Publikum bedienbar zu machen, standen Kunden stundenlang
Schlange, um von Anfang an in dieser neuen Welt dabei zu sein. Es
schien so, als würde ein Messias begrüßt, der jene Anwender, die mit
dem Computer eher kämpften als mit ihm arbeiteten, von vielen Qualen
erlöste. Spötter könnten sagen, da ist etwas dran. Heute spielen sich
ähnliche Szenen ab – sobald Apple einmal im Jahr die Weltrevolution
der IT verkündet und Abermillionen von Gläubigen frenetisch Beifall
spenden. Die Machtverhältnisse haben sich binnen rund eines
Jahrzehnts gedreht. Das Reich von Bill Gates hat stark an Einfluss
eingebüßt. Ob es Apple genauso ergehen wird wie Microsoft, weiß
niemand. Ohne dem Unternehmen Böses zu wünschen – eine Dekaden
währende Dominanz ist nicht wünschenswert. Weil die IT in nahezu alle
Bereiche unseres Lebens hineingreift, sollte das nie ein einziges
Unternehmen nahezu nach Belieben steuern können. Sonst sind wir keine
Kunden mehr, sondern Abhängige.

Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de