Mittelbayerische Zeitung: Alles richtig gemacht / Kommentar zu Jan Böhmermann

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Mit seinem #verafake ist Jan Böhmermann eine
triumphale Rückkehr auf die Fernsehbühne gelungen. Viel wurde im
Vorfeld seiner Show „Neo Magazin Royale“ am Donnerstagabend
spekuliert: Wie würde der Satiriker mit der Affäre um sein
Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan,
die sich zum handfesten Politikum ausgewachsen hat, umgehen? Und
welchen Platz würde die Affäre in der Sendung einnehmen? Die Antwort
lautete: nur einen recht kleinen. Und das war auch komplett richtig
so. Hätte sich Böhmermann ausgiebiger mit der Causa Erdogan befasst,
er hätte nur verlieren können: So blieb es bei mehreren,
wohldosierten Spitzen, was völlig ausreichend war. Getreu dem für die
Folge gewählten Motto: „War was?“ Stattdessen widmete sich Jan
Böhmermann einem völlig anderen Thema: Wie nämlich RTL die Kandidaten
für seine Sendung „Schwiegertochter gesucht“ rekrutiert und mit
diesen umgeht. Das Internet ist sich einig: Böhmermann hat damit
einen Coup gelandet. Dass dem Satiriker zum Wochenende aus einem
anderen Grund als der Affäre Erdogan wieder die Schlagzeilen gehören,
zeigt, dass Jan Böhmermann bei seiner Rückkehr alles richtig gemacht
hat.

Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de