Mittelbayerische Zeitung: Der Hardliner / Kommentar zum Gedenken an NS-Psychiatrieopfer

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Gedenken heißt: nicht vergessen. Das hat beim
Bezirk und seinem Klinikum niemand getan. Und das ist nicht nur gut,
sondern auch angemessen. Gedenken bedeutet auch, aufzuklären – gerade
weil es ein besonders dunkles Kapitel betrifft: Den Mord an
„lebensunwerten Menschen“ und weitere zahllose Verbrechen im Namen
der „Rassehygiene“ wie den Zwangssterilisationen. Das ist ein Kapitel
deutscher Geschichte, das sonst nur wenig Aufmerksamkeit auf sich
zieht. Umso beschämender ist es, das „Euthanasie“-Geschädigte immer
noch nicht als NS-Verfolgte anerkannt sind. Und das ihr Leid von
einem Hardliner wie Bischof Voderholzer dazu benutzt wurde, um gegen
Abtreibung oder pränatale Diagnostik Stimmung zu machen. Dass es hier
um etwas ganz anderes geht, muss aber nicht nur die katholische
Kirche noch lernen.

Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de