Mittelbayerische Zeitung: Freestyle / Kommentar zur bayerischen FDP

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Die fünf Prozent, die die bayerische FDP in
aktuellen Umfragen erzielt, sind kein sicheres Ticket in den Landtag.
Es sind gerade mal 1,7 Prozent mehr als beim Rauswurf aus dem Landtag
2013. Ein Höhenflug sieht anders aus. Die wuchtigen Attacken gegen
die CSU und andere Kraftdemonstrationen von Parteichef Albert Duin
haben deshalb vor allem einen Zweck: Öffentlich Aufmerksamkeit zu
erregen und gleichzeitig die eigene Partei zu mobilisieren. Intern
regiert Duin mit ausgeprägtem Machtinstinkt. Eine Strategie, die
bisher aufgeht. Extern fällt ein Hang zum sorglosen politischen
Freestyle auf, der ihm noch böse vor die Füße fallen könnte. Eine
dritte Startbahn am Münchner Flughafen schon allein aus
Sicherheitsgründen? Die Stimmen aus dem Großraum Freising sind damit
weg. Duins Generalsekretär Daniel Föst forderte kürzlich 1500 neue
Polizistenstellen. Er will dafür aus Gründen der Haushaltsdisziplin
ebenso viele Jobs in der Staatsverwaltung streichen. Das geht gut,
meint er. Auf das Echo der Beamten darf man gespannt sein. Um jede
Wählerstimme buhlt die FDP offensichtlich nicht.

Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de