Mittelbayerische Zeitung: Kommentar „Mittelbayerische Zeitung“ (Regensburg) zu Atommüll: „Ohne Landebahn“ von Reinhard Zweigler

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Wir haben ein Flugzeug gestartet, ohne eine
Landebahn dafür zu haben. So kritisierte ein Gegner der Atomkraft das
bis heute weltweit ungeklärte Problem der sicheren Lagerung von hoch
radioaktivem Müll. Derzeit stehen viele Tonnen der strahlenden und
heißen Hinterlassenschaft der deutschen Atomkraftwerke, verwahrt in
metallenen Behältern, den Castoren, in sogenannten Zwischenlagern.
Doch auf Dauer geht das natürlich nicht.

Die Kernenergienutzung braucht so oder so eine sichere Landebahn.
In Deutschland, aber auch in den anderen Staaten, in denen es
Atomkraftwerke und jetzt sogar gewissermaßen eine Renaissance dieser
Energiequelle gibt.

Deutschland ist Vorreiter beim Atomausstieg – und wird dafür
freilich von anderen Ländern mitleidig belächelt. In den nächsten
Jahren besteht nun die Chance, dass hierzulande auch die
Endlagerfrage endlich erfolgreich gelöst werden kann. Das wird
keineswegs einfach werden, Konflikte sind vorprogrammiert. Niemand
hätte gern ein Endlager vor der Haustür. Umso wichtiger ist es, dass
das Suchverfahren jederzeit offen und unter Beteiligung der Bürger
durchgeführt wird.

Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de