Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Christine Schröpf zu Grüne/Bayern

Abgelegt unter: Innenpolitik |





In der Union verläuft die Konfliktlinie in der
Asylpolitik zwischen Kanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident
Horst Seehofer – bei den Grünen, wenn auch weit zivilisierter,
zwischen Realos und Idealisten. Wobei die Fronten nicht immer so klar
auszumachen sind. Die Einen waren jedenfalls gerade beim Asylpaket
des Bundes schweren Herzens zu Kompromissen bereit, die Anderen
fürchten, dass Zugeständnisse den schleichenden Ausverkauf der grünen
Seele bedeuten. Die Flüchtlingskrise wird auch bei den Grünen
hochemotional geführt. Das ist gut so. Wie könnte das Schicksal der
vielen Menschen, die nach Deutschland kommen, kaltlassen – oder die
Sorgen der bereits hier lebenden Bürger, für die (noch) nicht zu
erkennen ist, ob und wie die Politik die großen Aufgaben bewältigen
wird? Für die Grünen, und das gilt für Realos wie Fundis, ist
Humanität gegenüber Flüchtlingen dabei der wichtigste Kompass. Dabei
spielt offensichtlich keine Rolle, ob sich das – wie aktuell in
Bayern – in guten Umfrageergebnissen widerspiegelt. Ein bisweilen
riskanter Kurs. Aber er ist konsequent und ehrenhaft.

Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de