Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Christine Schröpf zu Steuerbetrug/Bayern

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Keiner zahlt gerne Steuern. Doch wie billig
zwei Milliardärstöchter jetzt davongekommen sind, ist schlicht und
einfach ein großes Ärgernis. Weit weniger einfach zu beantworten ist,
was dabei genau schief gelaufen ist und wer dafür die Verantwortung
trägt. Das Steuergeheimnis schiebt der Aufklärung einen dicken Riegel
vor. Es wird auch die Arbeit im Landtag behindern. Die Antworten, die
die Opposition von Justizminister Winfried Bausback erwartet, werden
zwangsläufig dürftig ausfallen. Dabei wäre von höchstem Interesse,
warum die Frauen ohne Auflagen aus der U-Haft entlassen wurden und
sich in die Schweiz davonmachen konnten – von wo aus sich weit
unbekümmerter verhandeln ließ. Wie stoppt man Steuerhinterzieher und
ihre fintenreichen Anwälte? Eine einfache Lösung für das
Grundproblem, dass der Fall Engelhorn zu Tage fördert, gibt es nicht.
Ein größeres Heer von Steuerfahndern ist sicher hilfreich. Vor allem
aber ein einfaches Steuerrecht ohne Schlupflöcher. Es gäbe der Justiz
eine schärfere Waffe in die Hand.

Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de