Mittelbayerische Zeitung: Mittelbayerische Zeitung (Regensburg/Samstag)zu Umweltpolitik/Nitrat

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Wasser ist Leben. Es ist das wichtigste Gut,
das wir für nachfolgende Generationen bewahren. Dafür müssen alle
gemeinsam an einem Strang ziehen. Befindlichkeiten und
Besitzstandswahrungen sollten bei so einem wichtigen Thema in den
Hintergrund treten, ja noch mehr, sie sollten eigentlich keine Rolle
spielen. Es geht darum, unsere wichtigste Ressource zu erhalten. Es
ist ein gesellschaftliches Problem, zu dem jeder seinen Beitrag
geleistet hat. Manche bewusst, andere unbewusst. Wir essen viel und
oft Fleisch, wir freuen uns, wenn die Milchpreise im Discounter
sinken. Damit fördern wir die Massentierhaltung. Aber was sich für
uns rechnet, muss sich schließlich auch für den Bauern rechnen. Die
Landwirte fühlen sich zurecht für etwas an den Pranger gestellt, das
sie nicht alleine zu verantworten haben. Dennoch ist die Novellierung
der Düngeverordnung alternativlos. Der Mist ist nun einmal da und er
muss möglichst umweltschonend verwertet werden. Dass die angestrebten
schärferen Gesetze zu Unstimmigkeiten zwischen Umweltministerium und
Landwirtschaftsministerium geführt haben, dass in Verbänden endlose
Debatten über Hoftorbilanzen und Sperrzeitfristen geführt werden,
zeigt, dass es leider doch wieder sehr viel mehr um Befindlichkeiten
als um dringend notwendige Lösungen geht. Manche Fehler aus der
Vergangenheit kommen uns jetzt teuer zu stehen. Aber ohne sauberes
Wasser werden wir bald noch ganz andere Probleme haben.

Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de