Mittelbayerische Zeitung:Überfällig / Ein Kommentar zum neuen Vertrag über die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen deutscher und tschechischer Polizei

Abgelegt unter: Allgemein |





Es ist nur logisch, dass die Polizeiarbeit in
den Grenzgebieten Europas enger verzahnt wird. Als der letzte Vertrag
zwischen tschechischer und deutscher Polizei unterzeichnet wurde, war
Tschechien weder Teil der Europäischen Union, noch Mitglied im
Schengen-Raum. Eine Neuregelung der Zusammenarbeit auf Polizeiebene
war also überfällig. Nicht, dass die Kooperation bisher ausgeblieben
wäre. Schon jetzt arbeiten die Behörden zum Teil eng zusammen, das
Polizeizentrum mit den Arbeitsstellen in Petrovice und Schwandorf
zeigen dies. Und seine Bedeutung wird mit dem neuen Vertrag noch
zunehmen. Es ist wichtig zu wissen, dass die Polizeiarbeit im
Grenzraum sich nicht nur mit Drogenhandel, Schmuggel und Diebesbanden
beschäftigt. Wohnungseinbrüche beispielsweise, trotz ihrer hohen
Bedeutung für das subjektive Sicherheitsempfinden, machen gerade
einmal ein Prozent der Gesamtkriminalität aus. Zum Teil geht es um
ganz alltägliche Polizeiarbeit. Führerscheinkontrolle,
Unfallaufnahme, Gefahrenabwehr bei Großveranstaltungen. Das mag
weniger spannend klingen als die Jagd von organisierten
Verbrecherbanden – ist aber objektiv ebenso wichtig für die
Sicherheit der Bürger auf beiden Seiten der Grenze.

Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de