Mitteldeutsche Zeitung: Belohnung nach Angriff auf Somalier ausgesetzt

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Nach dem Angriff mit einer Schusswaffe auf einen
Somalier in Merseburg hat ein breites politisches Bündnis eine
Belohnung ausgelobt. 1 000 Euro werden für sachdienliche
Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des Täters führen. „Die feige
Tat ist ein Anschlag auf uns alle. Gewalt hat in unserer Stadt keinen
Platz. Alle Menschen, egal welcher Hautfarbe, sollen in Merseburg
sicher und frei von Angst leben können“, heißt es in einer
gemeinsamen Erklärung von Stadträten, Kreistags- und
Landtagsmitgliedern der SPD, CDU, Linke und Grüne. Das berichtet die
Mitteldeutsche Zeitung (Mittwochausgabe).

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de