Mitteldeutsche Zeitung: Ermittlungen im Mordfall Mariya stehen vor der Einstellung

Abgelegt unter: Allgemein |





In Halle werden mit großer Wahrscheinlichkeit die
Ermittlungen im Fall der ermordeten Studentin Mariya N.
eingestellt. Staatsanwalt Klaus Wiechmann sagte der in Halle
erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Freitagausgabe), dass alle
Möglichkeiten, den Täter zu finden, ausgeschöpft seien. 2 500
Personen hätten freiwillig eine Speichelprobe abgegeben, Polizisten
4 600 Befragungen durchgeführt. „Wir müssen realistisch
bleiben“, sagte Wiechmann. Die 29-jährige Studentin aus Bulgarien war
im Februar 2014 in einem Park beim Joggen überfallen, vergewaltigt
und erwürgt worden. Ihre Leiche wurde in deer Saale gefunden. Am
Körper der jungen Frau wurde DNA-Material sichergestellt, das dem
Täter zugeordnet wird.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de