Mitteldeutsche Zeitung: Gysi will Buch schreiben

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Der im Herbst aus dem Amt scheidende Vorsitzende der
Linksfraktion im Bundestag, Gregor Gysi, wird jetzt ein Buch über
seine 25 Jahre in der Bundespolitik schreiben. Das berichtet die in
Halle erscheinende „Mitteldeutsche Zeitung“ (Montag-Ausgabe) unter
Berufung auf führende Parteikreise. Ein entsprechender Vertrag mit
einem Buchverlag sei bereits unterzeichnet, heißt es. Gysi, der bis
1989 ausschließlich als Anwalt gearbeitet hatte, war Anfang Dezember
1989 zum Vorsitzenden der SED/PDS gewählt worden und ein knappes Jahr
später in den Bundestag. Zwischenzeitlich amtierte er als Berliner
Wirtschaftssenator. Zudem ist Gysi von 1992 bis heute Vorwürfen
ausgesetzt, Inoffizieller Mitarbeiter des Ministeriums für
Staatssicherheit der DDR gewesen zu sein. Bereits in der vorigen
Woche hatte die „Süddeutsche Zeitung“ geschrieben, der 67-Jährige sei
Verträge eingegangen, die seine künftige Arbeit jenseits des
Bundestages beträfen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de