Mitteldeutsche Zeitung: Hochschule Hoffnung für Uniklinik Halle

Abgelegt unter: Allgemein |





Der Wissenschaftsrat wird sich aller Voraussicht
nach für den Erhalt der Hochschulmedizin an der Uni Halle
aussprechen. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche
Zeitung in ihrer Dienstagausgabe. „Im Augenblick spricht nichts für
eine Beschlussempfehlung, die Hochschulmedizin in Halle zu
schließen“, sagte der Geschäftsführer des Wissenschaftsrates, Thomas
May, der MZ. May reagierte damit auf die derzeitige Diskussion in
Sachsen-Anhalt, einen der beiden Standorte für die Ausbildung von
Medizinern zu schließen. Nach massiver Kritik des Wissenschaftsrates
– ein Beratungsgremium für Bund und Länder – im Jahr 2009 an der
Hochschulmedizin in Halle galt der Standort im Gegensatz zu
Magdeburg als gefährdet. Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) hatte
wiederholt erklärt, dass in Sachsen-Anhalt eine Ausbildungsstätte für
Mediziner, inklusive Uniklinik, genüge. Dieser Argumentation folgt
der Wissenschaftsrat in seinem für Juli angekündigten Gutachten aber
nicht: „Der Standort Halle hat sich nach den kritischen Bewertungen
im Jahr 2009 bemüht, sich auf Schwerpunkte zu konzentrieren und sich
zu profilieren. Dies hat bereits zu Konsolidierungseffekten geführt“,
sagte May.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de