Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalt/ Feuerwehr-Boss fordert Sanktionen bei privaten Fotos von Einsätzen

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Halle. Privat geschossene Fotos und Videos von
Feuerwehr-Einsätzen, die im Internet landen, werden immer mehr zum
Ärgernis. „Das Problem hat in den vergangenen Jahren
überhandgenommen“, sagte Kai-Uwe Lohse, Chef des
Landesfeuerwehrverbandes, der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen
Zeitung (Montag-Ausgabe). „Es gibt eine Menge Facebook-Seiten, auf
denen Material von Feuerwehreinsätzen landet.“ Zu häufig geschehe das
aber ohne Einverständnis der übergeordneten Stadt oder Gemeinde.
Daher fordert Sanktionen und ein härteres Durchgreifen der Kommunen.
„Es sind nicht nur die verletzten Persönlichkeitsrechte“, so Lohse.
„Es ist auch schädlich, wenn Fotos von Brandstätten publik werden,
wenn die Polizei noch ermittelt“, sagte er. „Viele Kameraden kommen
mit der Ausrede, sie wollten nur dokumentieren.“ Dabei seien private
Aufnahmen grundsätzlich verboten.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de