Mitteldeutsche Zeitung: zu Schweinsteiger

Abgelegt unter: Allgemein |





Das Bild vom blutenden Schweinsteiger, der im
siegreichen WM-Finale 2014 gegen Argentinien immer wieder aufsteht,
wird im kollektiven Gedächtnis bleiben. Aber mit eben jenem WM-Finale
begann auch der Abstieg von Schweinsteiger. Für den FC Bayern, seinen
Heimatverein, war er nicht mehr gut genug. Auch in der
Nationalmannschaft gibt es inzwischen deutlich bessere Optionen als
den dauerverletzten Mittelfeldlenker. Schweinsteiger hat das erkannt
und gerade noch rechtzeitig einen sauberen Abgang gewählt. Anders als
Busenfreund Lukas „Poldi“ Podolski, der bei der EURO in Frankreich
mehr Maskottchen als Spieler war. Dieses Schicksal bleibt
Schweinsteiger dank seines Rücktritts erspart – und das ist in
Anbetracht seiner Karriereleistung auch gut so.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Eine Antwort auf Mitteldeutsche Zeitung: zu Schweinsteiger

  1. Pingback: Mitteldeutsche Zeitung: zu Schweinsteiger | TvGooG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de