Mitteldeutsche Zeitung: zu VW

Abgelegt unter: Allgemein |





Noch immer aber ist nicht klar, wie genau im
größten deutschen Industriekonzern systematischer Betrug der Kunden
und Behörden durch eine Software für die Motorsteuerung über Jahre
möglich war. Aber darum geht es den Managern auch nicht. Ihnen geht
es darum, die Folgen des Abgasskandals möglichst klein zu halten.
Wichtigster Faktor ist dabei: Es wird in jedem Land bei den
anstehenden Rückrufen nur genau so viel modifiziert, um gerade noch
den rechtlichen Vorgaben zu entsprechen. Da gibt es große Differenzen
zwischen den USA und der EU. Dieser Ansatz wird die Glaubwürdigkeit
von VW nicht erhöhen. Im Gegenteil. Den Kunden in Europa wird
signalisiert, dass sie sich nur mit einer zweiklassigen Umrüstung
zufrieden geben müssen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de