Mitteldeutsche Zeitung: zu Weihnachten und Konflikten

Abgelegt unter: Allgemein |





Wollen wir darüber am Festtagstisch reden? Diese
Frage stellt sich nicht mehr. Weil wir müssen. Weil wir nicht länger
so tun können, als ginge uns das alles nichts an und bei einem
rührseligen Edeka-Werbespot im Netz in Tränen ausbrechen, aber
hartherzig bleiben, wenn es um tatsächliche Nächstenliebe und
Bedürftige geht. Es ist bequem, nur die Probleme aufzuzählen, die es
selbstverständlich auch mit den Flüchtlingen gibt, und sich dahinter
zu verstecken. Wir werden sie lösen müssen. Es ist vorbei, dass
Weihnachten ein Fest ist, bei dem man aus der Zeit gefallen scheint.
Wir bleiben bei unseren Ritualen, wir freuen uns an allem Schönen zum
Fest. Aber nichts Anderes zuzulassen in diesen Tagen – das geht
nicht mehr.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de