Mitteldeutsche Zeitung: zur Steuerschätzung

Abgelegt unter: Allgemein |





Wer die Wahl im September gewinnt, muss die
Gesellschaft zusammenführen und die Spaltung zwischen Arm und Reich
im Zeitalter von Globalisierung und Digitalisierung mindern. Das wird
mit Steuersenkungen nicht einfacher, jedenfalls wenn man die
historische Erfahrung zugrunde legt. Von den Steuerreformen seit
1998 profitierten unterm Strich nur die 30 Prozent mit den höchsten
Einkommen. Am stärksten begünstigte die Politik die obersten zehn
Prozent. Die übrigen 70 Prozent dagegen zahlen drauf, vor allem weil
die kräftige Anhebung der Verbrauchssteuern wie der Mehrwertsteuer
sie trifft. Dies bei der nächsten Steuerreform umzudrehen, wird
schwer genug.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de