Müssen 16 Delfine aus Deutschlands Zoos ausziehen?

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Der Bundestag diskutiert über die Haltung der
Großen Tümmler in Gefangenschaft. Auf mitmischen.de, dem Jugendportal
des Deutschen Bundestages, ist die Meinung der Schüler und
Schülerinnen gefragt.

In den Tierparks Nürnberg und Duisburg leben teilweise seit vielen
Jahren 16 Delfine. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen will die
Haltung der schwimmenden Säugetiere in Deutschland verbieten lassen.
In einer Expertenanhörung im Bundestag haben acht Sachverständige
darüber gestritten. Die anwesenden Zoodirektoren sagten, den Tieren
gehe es im Delfinarium gut und sie würden dort sogar länger leben als
in freier Wildbahn. Andere Experten waren der Meinung, dass die
Meeressäuger in Gefangenschaft leiden würden und deshalb die
Zoohaltung verboten werden müsse.

Mitmischen.de, das Jugendportal des Bundestages, gibt Kindern und
Jugendlichen, die Möglichkeit sich ausführlich über die Diskussion zu
informieren. Mitmischen-Redakteurin Daniela Struckmann hat sich im
Delfinarium in Nürnberg umgesehen und ihrer Kollegin Juliane Fiegler
war bei der Anhörung im Bundestag dabei.(www.mitmischen.de)

Doch was noch wichtiger ist, die Kinder und Jugendlichen können
ihre eigenen Meinungen im Forum austauschen und sich an einem Voting
beteiligen.

Wer ganz tief in das Thema eintauchen möchte, kann sich in der
Mediathek auf www. bundestag.de sogar die Aufnahme der Anhörung mit
dem Thema „Streit um Delfinarien“ ansehen.
http://www.bundestag.de/Mediathek/index.jsp.

Über www.mitmischen.de:

Das Parlamentsportal mitmischen.de möchte jungen Nutzern zwischen
11 und 20 Jahren parlamentarische Themen nahe bringen, ihnen zeigen,
welchen Einfluss Entscheidungen im Bundestag auf ihr Leben haben und
sie über den Bundestag und seine Arbeit grundsätzlich informieren.
Regelmäßig haben Jugendliche auch die Möglichkeit, mit Abgeordneten
über unterschiedlichste Themen zu chatten.

Mitmischen.de verfügt über eine aktive Community von knapp 12.000
angemeldeten Usern.

Parlamentsdebatten können auf dem Smartphone über die kostenlose
App „Deutscher Bundestag“ oder unter m.bundestag.de verfolgt werden.
Im Internet sind alle Debatten und öffentlichen Anhörungen und
Ausschusssitzungen abrufbar unter: www.bundestag.de/mediathek

Pressekontakt:
Sibylle Ahlers
Referentin Online-Dienste, Parlamentsfernsehen
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel.: 030-227 30956
Fax : 030-227 36600

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de