N24-Emnid-Umfrage zur Flüchtlingspolitik: 68 Prozent der Deutschen für Obergrenzen bei der Flüchtlingsaufnahme / Jeder zehnte Deutsche würde Flüchtlinge zu Hause aufnehmen

Abgelegt unter: Soziales,Umfrage |





Deutschland diskutiert weiter über die Folgen der
Flüchtlingsaufnahme in die Bundesrepublik. Was denken die Deutschen
über die Auswirkungen des Zuzugs von Asylbewerbern?

In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage sagen 68 Prozent der
Befragten, Deutschland solle eine zahlenmäßige Obergrenze für die
Aufnahme von Flüchtlingen einführen; 30 Prozent sind gegen eine
solche Obergrenze.

Ebenfalls 68 Prozent der Befragten fürchten, dass sich ein
weiterer Zuzug verschlechternd auf den inneren Frieden im Land
auswirken würde, drei Prozent glauben an eine Verbesserung, 22
Prozent erwarten keinen Einfluss.

Ein gutes Drittel (36 Prozent) der Deutschen hat schon einmal
persönlichen Kontakt zu Flüchtlingen gehabt, 64 Prozent sind noch
keinem Flüchtling persönlich begegnet.

Würden die Deutschen einen Flüchtling zeitweise zu Hause
aufnehmen? Ja, auf jeden Fall, sagen zehn Prozent der Befragten. 46
Prozent sagen: Ja, aber nur, wenn die persönlichen Voraussetzungen
andere wären. Auf keinen Fall einen Flüchtling beherbergen würden 43
Prozent der Deutschen.

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle N24/ Emnid.

Feldzeit: 21.10.2015
Befragte: ca. 1.000

Pressekontakt:
N24 Programmkommunikation
E-Mail: presseteam@weltn24.de
Twitter: @N24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de