N24-Emnid-Umfrage zur Flüchtlingspolitik: / Deutsche uneins über Transitzonen / Mehrheit hat ihre Einstellung zur Flüchtlingsaufnahme nicht geändert – ein Drittel ist jedoch pessimistischer geworden

Abgelegt unter: Umfrage |





Angela Merkel, Horst Seehofer und Sigmar Gabriel
suchen im Streit um Transitzonen oder Einreisezentren nach einem
Kompromiss. Welches Konzept favorisieren die Bürger?

In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage sprechen sich 46
Prozent der Befragten für das Unions-Konzept der Transitzonen aus.
Mit 43 Prozent gibt es aber fast ebenso viele Befürworter des
SPD-Modells der Einreisezentren.

Insgesamt hat sich die Einstellung der meisten Deutschen in der
Flüchtlingsfrage nicht geändert: 51 Prozent der Befragten sagen, ihre
Einstellung zu Flüchtlingsaufnahme sei im Laufe der Krise gleich
geblieben. Ein Drittel der Deutschen gibt allerdings zu, sie seien
nun pessimistischer bezüglich der Flüchtlingsproblematik. 12 Prozent
sind nun sogar optimistischer, dass sich das Problem der
Flüchtlingsaufnahme lösen lässt.

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle N24/ Emnid.

Feldzeit: 04.11.2015
Befragte: ca. 1.000

Pressekontakt:
N24 Programmkommunikation
E-Mail: presseteam@weltn24.de
Twitter: @N24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de