Nach Ausschreitungen in Berlin-Friedrichshain: Lux lobt Polizeipräsidenten für Gesprächsangebot

Abgelegt unter: Allgemein |





Der innenpolitische Sprecher der Grünen im Berliner
Abgeordnetenhaus Benedikt Lux setzt im Konflikt um die Rigaer Straße
94 weiter auf Gespräche. Innensenator Henkel bezeichnete er als
isoliert.

Im rbb-Inforadio sagte Lux am Montag, dass man weiter mit denen
das Gespräch suchen müsse, die an einer friedlichen Lösung
interessiert seien.

„Der Regierende Bürgermeister hat gesagt es muss einen
Strategiewechsel geben, der Polizeipräsident hat sein
Gesprächsangebot erneuert. Frank Henkel ist isoliert.“

Lux hoffe auf die menschliche Vernunft, die sage, man könne diesen
Zustand nicht lange forführen.

„Straftäter müssen bestraft werden. Mit denen wollen wir auch gar
nicht reden. Das ist ja Propaganda von Frank Henkel so zu tun, als
würden der Regierende Bürgermeister, der Polizeipräsident oder ich
sagen, man müsste mit linksautonomen Straftätern reden. Im Gegenteil.
Wir wollen mit denen reden, die für eine friedliche Lösung in der
Rigaer Straße sind.“

Das vollständige Interview können Sie hier nachhören:
www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/201607/11/40966.html

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin- Brandenburg
INFOradio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: (030) 97993-37400
Mail: info@inforadio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de