Neue Westfälische (Bielefeld): KOMMENTAR Tarifabschluss in der Metallindustrie Gewinner auf beiden Seiten MARTIN KRAUSE

Abgelegt unter: Allgemein |





Das Kräftemessen in der Metall- und
Elektroindustrie war kurz in dieser Tarifrunde. Das zeigt: Die
Experten beider Seiten waren sich in der Einschätzung der
wirtschaftlichen Lage weitgehend einig. Es herrscht eine gewisse
Unsicherheit über die künftige Entwicklung, aber alles in allem läuft
es noch gut. Die Forderung nach einem 5,5-prozentigen Zuschlag war
von vornherein etwas niedriger als 2012, als 6,5 Prozent verlangt
worden waren. So überrascht auch der niedrigere Abschluss nicht.
Statt 4,3 Prozent mehr Geld bekommen die Metaller im ersten Rutsch
nur 3,4 Prozent mehr, im Mai 2014 dann noch einmal 2,2 Prozent mehr
für acht Monate. Rechnerisch wird der Aufschlag auch durch die
Nullmonate Mai und Juni 2013 gedämpft, das Plus ab Mai 2014 bleibt in
Inflationsnähe und ist eher mager. Eine Win-win-Situation: Beide
Seiten können zufrieden sein. Die Annahme des Ergebnisses empfiehlt
sich auch in NRW. Die Arbeitgeber sind um verlustträchtige
Streikwochen herumgekommen, zugleich wurden auch die Streikkassen
geschont. Unternehmen haben eine verlängerte (20-monatige)
Kalkulationssicherheit, wiewohl die Kostensteigerungen für manche
Firma durchaus belastend sein könnten. Und den Arbeitnehmern winken
Mehrverdienste, die längst nicht in allen Branchen möglich sind.

Pressekontakt:
Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de