Neue Westfälische (Bielefeld): Riexinger (Linke) warnt in der Hoeneß-Affäre vor Politikverdrossenheit

Abgelegt unter: Allgemein |





Berlin. Linken-Chef Bernd Riexinger fordert in
der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen
(Donnerstagausgabe) die gesellschaftliche Spaltung nicht weiter zu
vertiefen. Wenn jetzt wegen der Honeß-Affäre über eine
„Bagatellgrenze für Steuerflüchtlinge nachgedacht wird, sollten wir
eine Bagatellgrenze für Verfehlungen am Arbeitsplatz einführen.Und
wer über eine Million hinterzogen hat, muss per Gesetz mit Gefängnis
bestraft werden, egal wie die Sache auffliegt“, sagte der Politiker
der Partei „Die Linke“. Die Krankenschwester verliere schon ihren
Job, wenn sie ein übriggebliebenes Essen mitnehme. Wenn der Eindruck
stehen bleibe, dass in der VIP-Lounge alles erlaubt sei und die
kleinen Leute immer die Rechnung zahlten, sei das ein gefährlicher
sozialer Sprengsatz. „Politikverdrossenheit entsteht, wenn die Leute
den Eindruck haben, dass es eine Kumpanei zwischen dem großen Geld
und der großen Politik gibt“, so der Linken-Chef.

Pressekontakt:
Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de