Neue Westfälische (Bielefeld): NRW-Ministerpräsidentin Kraft bildet Kabinett um

Abgelegt unter: Allgemein |





Stühlerücken in der NRW-Landesregierung: Am
Dienstag wird Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) nach
Informationen der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen
(Montagausgabe) ihr Kabinett umbilden. Gleich drei Ministerien
erhalten neue Ressortchefs. Die Bundestagsabgeordnete Christina
Kampmann (SPD) ersetzt Ute Schäfer (SPD) im Ministerium für Familie,
Kinder, Jugend und Sport. Schäfer scheidet auf eigenen Wunsch aus der
Regierung aus. In Düsseldorf soll sich Kampmann insbesondere um den
Ausbau der Kinderbetreuung und die Integration von Flüchtlingskindern
kümmern. Für Arbeits- und Sozialminister Guntram Schneider (SPD)
rückt Rainer Schmeltzer nach. Der 54-jährige Vize-Chef der
SPD-Landtagsfraktion vertritt den Wahlkreis Unna und blickt auf eine
lange Gewerkschaftstätigkeit zurück. Schneider verlässt die Regierung
ebenfalls auf eigenen Wunsch. Der dritte Wechsel findet an der Spitze
des Ministeriums für Bundes- und Europaangelegenheiten statt. Für
Angelica Schwall-Düren (SPD) soll der Chef der Staatskanzlei,
Franz-Josef Lersch-Mense (SPD), als Minister nachrücken und eine
Doppelfunktion übernehmen. Auch Schwall-Düren zieht sich auf eigenen
Wunsch zurück. Am Dienstag werden zunächst die drei scheidenden
Minister verabschiedet. Die drei neuen Ressortchefs werden sich dann
der Fraktion vorstellen, bevor sie an die Öffentlichkeit treten.

Pressekontakt:
Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de