Neue Westfälische (Bielefeld): Ursula von der Leyen Peinlich CARSTEN HEIL

Abgelegt unter: Allgemein |





Gesunder Ehrgeiz ist kein Schaden. Im Gegenteil,
wer vorankommen möchte, muss nicht nur etwas leisten, er muss auf
seine Leistungen auch aufmerksam machen. Wenn jedoch der Ehrgeiz so
groß wird, dass auf Leistungen aufmerksam gemacht wird, die es so
nicht oder nur ansatzweise gegeben hat, kann man in Schwierigkeiten
geraten. Wenn die Übertreibungen ans Tageslicht kommen. In dieser
Gefahr steht dieser Tage Verteidigungsministerin Ursula von der
Leyen. Erstens scheint sich der Verdacht zu bestätigen, dass sie in
ihrer Doktorarbeit viele Passagen nicht als Zitate gekennzeichnet
hat, wie es Pflicht wäre. Zweitens soll sie ihre Mitarbeit an der
renommierten Stanford-Universität in ihrem Lebenslauf stärker betont
haben, als es der Realität entspricht und es an der Akademie bekannt
ist. So beschreibt es jedenfalls die Uni. Kein Grund zum Rücktritt –
aber sehr peinlich.

Pressekontakt:
Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de