Neue Westfälische (Bielefeld): US-Demokraten nominieren Hillary Clinton Startvorteil Dirk Hautkapp, Washington

Abgelegt unter: Allgemein |





Der Rummelplatz der Republikaner in Cleveland
ist geschlossen, das Kirmesgeschrei des Donald Trump verstummt. Ab
heute geht es bei den Demokraten in Philadelphia gesittet zu. Als
Stimme der Vernunft und des Augenmaßes wird sich Hillary Clinton den
Delegierten und ganz Amerika als Nachfolgerin von Barack Obama
andienen. Ihre Nominierung ist Formsache. Clinton geht mit einem
Startvorteil auf die Schluss-Etappe des Präsidentschaftswahlkampfes.
Der amtierende Geschäftsträger im Weißen Haus wünscht sich
ausdrücklich sie als Nachfolgerin. Bei den Republikanern wünschen
viele Donald Trump immer noch zum Teufel. Ein Spaziergang wird die
viertägige Polit-Show für die 68-Jährige gleichwohl nicht. Clintons
Image ist das einer kalt kalkulierenden, links redenden, rechts
lebenden, alle Tricks beherrschenden, machthungrigen Person, die
Skandale mit Beharrlichkeit weglächelt. Dass sie alle wünschenswerten
Fähigkeiten in innen- wie außenpolitischen Regierungsdingen
mitbringt, tritt in den Hintergrund. Das demokratische
Kontrastprogramm zu Trump schreibt sich nach Cleveland von selbst.
Wenn nach Philadelphia das überzeugendste Argument für Hillary
Clinton lauten sollte, dass nur sie Donald Trump verhindern kann,
könnte es eng werden. Demokratischen Wählern wird das reichen. Der
breiten Mehrheit im Lande nicht.

Pressekontakt:
Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de