Neuer Landeswettbewerb«Beste Arbeitgeber in Sachsen-Anhalt» gestartet

Abgelegt unter: Arbeit |





In Zusammenarbeit mit dem Land
Sachsen-Anhalt und der Landesinitiative Fachkraft im Fokus hat das
Great Place to Work® Institut Deutschland den Landeswettbewerb «Beste
Arbeitgeber in Sachsen-Anhalt» gestartet. Ziel ist es, die
Unternehmen der Region bei der Entwicklung einer attraktiven
Arbeitsplatzkultur zu unterstützen, die vorhandene Mitarbeiter und
neue Fachkräfte begeistert, fördert und bindet. Alle Teilnehmer
erhalten auf Basis einer Mitarbeiterbefragung sowie einer
Managementbefragung zu den Maßnahmen der Personalarbeit
(Kultur-Audit) wichtige Informationen zu ihren individuellen Stärken
und Verbesserungsmöglichkeiten sowie wertvolle Unterstützung für ihre
Weiterentwicklung als attraktiver Arbeitgeber. Die Besten werden
Anfang 2017 mit dem Great Place to Work® Qualitätssiegel
ausgezeichnet. Mitmachen beim Wettbewerb «Beste Arbeitgeber in
Sachsen-Anhalt» können große, mittlere und kleine Unternehmen aller
Branchen ab 10 Beschäftigten. Teilnehmen können zudem auch
Non-Profit-Organisationen sowie öffentliche Arbeitgeber der Region.
Unternehmen ab 50 Beschäftigten können sich darüber hinaus für den
bundesweiten Dachwettbewerb «Deutschlands Beste Arbeitgeber»
qualifizieren, der von Great Place to Work® bereits seit 2002
jährlich durchgeführt wird. Optional ist die Teilnahme an den
Befragungen auch ohne Wettbewerbsteilnahme möglich (Teilnahme außer
Konkurrenz). Die Auszeichnung der besten Arbeitgeber erfolgt
differenziert nach Größenklassen.

„Mit der gemeinsamen Initiative «Beste Arbeitgeber in
Sachsen-Anhalt» wollen wir die Unternehmen aus der Region in ihrer
Weiterentwicklung als attraktive Arbeitgeber unterstützen und damit
ihre Wettbewerbsfähigkeit und ihre Chancen auf dem Fachkräftemarkt
fördern“, sagt Andreas Schubert, Geschäftsführer beim Great Place to
Work® Institut Deutschland. „Die Teilnahme zahlt sich für alle
Beteiligten aus.“

Anmeldung ab sofort möglich – 5 regionale Infoveranstaltungen

Die Anmeldung zum Wettbewerb «Beste Arbeitgeber in Sachsen-Anhalt»
ist ab sofort möglich über Great Place to Work®
(www.greatplacetowork.de) oder über die Landesinitiative Fachkraft im
Fokus: Weitere Informationen:
www.fachkraft-im-fokus.de/unternehmen/attraktive-beschaeftigung.html

Zudem lädt die Landesinitiative Fachkraft im Fokus Sachsen-Anhalts
Unternehmen vom 15. – 19. Februar 2016 dazu ein, sich in fünf
regionalen Veranstaltungen zum Thema Arbeitgeberattraktivität und zum
Wettbewerb «Beste Arbeitgeber in Sachsen-Anhalt» zu informieren.
Detaillierte Veranstaltungsinformationen gibt es unter:
http://ots.de/VUe1j

KMU-Unternehmen können ihre Wettbewerbsteilnahme fördern lassen

Kleine und mittlere Unternehmen mit 10 bis 249 Mitarbeitern können
ihre Teilnahme am Wettbewerb «Beste Arbeitgeber in Sachsen-Anhalt» im
Rahmen einer Personal- und Organisationsentwicklung innerhalb der
Richtlinie Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG BETRIEB durch die
Investitionsbank Sachsen-Anhalt fördern lassen. Die Fördersumme
beträgt je nach Unternehmensgröße bis zu 80 Prozent der zurechenbaren
Kosten.

Ansprechpartner für die Betreuung und Antragstellung im Rahmen des
Förderprogramms ist die Initiative Fachkraft im Fokus, Telefon: 0391
605 44, E-Mail: kontakt@fachkraft-im-fokus.de. Ansprechpartnerin bei
Great Place to Work® Deutschland für die individuelle
Teilnahmeberatung ist Sarah Gerlach, Telefon: 0221 933 35-0, E-Mail:
sachsen-anhalt@greatplacetowork.de

Über Great Place to Work®

Great Place to Work® ist ein unabhängiges Forschungs- und
Beratungsnetzwerk, das Unternehmen aller Branchen und Größen in rund
50 Ländern weltweit bei der Entwicklung einer mitarbeiterorientierten
Arbeitsplatzkultur unterstützt. Diese ist eine entscheidende
Grundlage für Leistungsbereitschaft, Innovationsstärke und
nachhaltigen Unternehmenserfolg und sichert zugleich wichtige
Vorteile bei der Gewinnung und Bindung von Fachkräften. Neben
individuellen Analyse-, Beratungs- und Entwicklungsangeboten zur
Weiterentwicklung der Arbeitsplatzqualität und
Arbeitgeberattraktivität ermittelt das Institut auf Basis
internationaler, regionaler und branchenspezifischer
Benchmark-Befragungen regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt
diese der Öffentlichkeit vor. Die Arbeitgeber-Wettbewerbe von Great
Place to Work® sind international führend und die größten ihrer Art;
weltweit nehmen jährlich viele tausende Unternehmen daran teil. Das
deutsche Great Place to Work® Institut wurde 2002 gegründet und
beschäftigt am Standort Köln derzeit rund 80 Mitarbeiter. Das
Unternehmen ist nach ISO 9001 qualitätszertifiziert und unterhält
zahlreiche Kooperationen mit namhaften Partnern aus Forschung,
Wirtschaft, Politik und Medien. Weitere Informationen:
www.greatplacetowork.de

Über die Landesinitiative Fachkraft im Fokus

Sachsen-Anhalt steht vor der Herausforderung, den Folgen des
demografischen Wandels entgegenzuwirken und sich als attraktiver
Lebens- und Arbeitsort zu präsentieren. Insbesondere KMU beklagen den
Mangel an gut ausgebildeten Fachkräften, die eine wesentliche
Grundlage für die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der
Unternehmen bilden. Aus dem Fachkräftesicherungspakt des Landes
entwickelte sich die Landesinitiative Fachkraft im Fokus. Mit ihren
fünf Regionalberatungsstellen wendet sie sich gleichermaßen an
Unternehmen, an Beschäftigte, an rück- oder zuwanderungswillige
Fachkräfte und deren Familien sowie an regionale Netzwerke. Die
Landesinitiative Fachkraft im Fokus wird im Auftrag des Ministeriums
für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt von der
Förderservice GmbH der Investitionsbank Sachsen-Anhalt in Kooperation
mit dem isw Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung und
der Unternehmensberatung MA&T GmbH umgesetzt. Gefördert wird diese
aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF, des Landes
Sachsen-Anhalt und der Bundesagentur für Arbeit.

Kontakt

Great Place to Work® Deutschland, Hardefuststraße 7, 50677 Köln,
Telefon: 0221 – 93 33 5-0, E-Mail: info@greatplacetowork.de,
www.greatplacetowork.de

Landesinitiative Fachkraft im Fokus: Förderservice GmbH der
Investitionsbank Sachsen-Anhalt, Leipziger Str. 49a, 39112 Magdeburg,
Telefon: 0391 – 605 44 33, E-Mail: kontakt@fachkraft-im-fokus.de,
www.fachkraft-im-fokus.de

Pressekontakt:

Kommunikations- und Pressebüro
Ansgar Metz

Haselbergstraße 19
50931 Köln

T +49 177 295 38 00
E-Mail: ansgar.metz@email.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de