neues deutschland: Linksflügel der Grünen skeptisch gegenüber Schwarz-Grün auf Bundesebene

Abgelegt unter: Innenpolitik,Wahlen |





Vertreter des linken Flügels der Grünen haben sich
zurückhaltend bis ablehnend über ein mögliches Zusammengehen ihrer
Partei mit der Union nach der Bundestagswahl 2017 geäußert.
„Prinzipiell müssen die demokratischen Parteien miteinander im
Gespräch und grundsätzlich auch koalitionsbereit sein“, sagte die
sächsische Bundestagsabgeordnete Monika Lazar der in Berlin
erscheinenden Tageszeitung „neues deutschland“ (Donnerstagausgabe).
Insbesondere wegen der Flüchtlingspolitik der CSU in den letzten
Monaten könne sie sich eine Koalition mit der Union auf Bundesebene
aber „nur äußerst schwer vorstellen“. Der haushaltspolitische
Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Sven-Christian Kindler, sagte
dem »neuen deutschland«, dass »jetzt nicht die Zeit für
Koalitionsdebatten auf Bundesebene« sei. »Wie sich die Situation im
Bund bis 2017 entwickelt, ist heute noch nicht genau abzusehen«,
sagte er. Es gebe keinen Grund, Rot-Grün-Rot auszuschließen. Das
mache bei den Grünen auch keiner.

Pressekontakt:
neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de