neues deutschland: Tausende Studierende in Berlin haben keinen Wohnheimplatz

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Die Wohnungsnot unter angehenden Studierenden in
Berlin ist so groß wie noch nie. Gegenwärtig warten 2139 Studierende
auf einen Wohnheimplatz, um zum Wintersemester ihr Studium zu
beginnen. »Die Nachfrage nach Wohnheimplätzen ist in den letzten drei
Jahren kontinuierlich gestiegen, in diesem Jahr wurde ein neuer
Rekord erreicht«, berichtet Jürgen Morgenstern vom Berliner
Studentenwerk in der in Berlin erscheinenden Tageszeitung „neues
deutschland“ (Dienstagausgabe).

Jedes Jahr kommen schätzungsweise rund 30 000 neue Studierende
nach Berlin. In den insgesamt 34 Studentenwohnheimen des
Studentenwerks gibt es aber nur 9409 Plätze. »Es ist damit zu
rechnen, dass mindestens 1800 Studierende zum Semesterstart keinen
Wohnheimplatz bekommen werden«, erklärt Morgenstern. Im April 2013
hatte der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) versprochen,
5000 neue Wohnheimplätze zu schaffen. Bis heute wurde dieses
Versprechen nicht eingelöst.

Pressekontakt:
neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de