NEUSTART Ehrenamt sensibilisiert Bürger für die gesellschaftliche Bedeutung der Bewährungshilfe: 660 Ehrenamtliche betreuen 1.300 Straffällige

Abgelegt unter: Soziales |





Das von NEUSTART seit 2007 in Baden-Württemberg
etablierte Ehrenamt in der Bewährungshilfe zählt zu den wesentlichen
Neuerungen der freien Trägerschaft. Die ehrenamtliche Bewährungshilfe
hat binnen der letzten acht Jahre maßgeblich dazu beigetragen,
Politik und Öffentlichkeit dafür zu sensibilisieren, dass die
Resozialisierung Straffälliger dort stattfinden muss, wo Kriminalität
ihren Ursprung nimmt: inmitten, nicht am Rande der Gesellschaft.

Ehrenamtliche Bewährungshelfer landesweit gesucht

Aktuell engagieren sich 660 Bürgerinnen und Bürger in
Baden-Württemberg in der Betreuung von circa 1.300 Straffälligen, –
eine große Anzahl, die erahnen lässt, welches Potential der
ehrenamtlichen Bewährungshilfe innewohnt. Insbesondere im urbanen
Bereich, so z.B. in Freiburg, Karlsruhe, Mannheim und Ulm, aber auch
in der Landeshauptstadt, werden kontinuierlich Menschen gesucht, die
bereit sind, zwei bis maximal fünf straffällig gewordene Menschen
mittel- und langfristig auf ehrenamtlicher Basis bei ihrem
Resozialisierungsprozess zu unterstützen. Ideale Kandidaten für die
ehrenamtliche Bewährungshilfe sind sozial eingestellt, familiär und
persönlich gefestigt, weltoffen, tolerant und mindestens 25 Jahre.
Interessenten aus allen Regionen Baden-Württembergs wenden sich bitte
direkt an: Uwe Häupler, Leiter Zentralbereich Personal, NEUSTART
gGmbH: Tel. (0711) 62769-407; uwe.haeupler@neustart.org

Pressekontakt:
Dr. Michael Haas
Pressesprecher
NEUSTART gemeinnützige GmbH
Rosenbergstraße 122, 70193 Stuttgart
TEL 0711 | 627 69-411
MOBIL 0157 | 76 21 35 58
michael.haas@neustart.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de