NOZ: Gespräch mit Anton Hofreiter, Grünen-Fraktionschef

Abgelegt unter: Wahlen |





Grüne würdigen scheidenden Linken-Fraktionschef
als „Kämpfer für Gerechtigkeit“

Hofreiter: Gysis Scharfzüngigkeit wird im Bundestag fehlen – Linke
zur „Selbstklärung“ aufgerufen

Osnabrück. Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat Bedauern über
den Rückzug von Linken-Fraktionschef Gregor Gysi geäußert. „Mit Gysi
tritt ein unermüdlicher Kämpfer für Gerechtigkeit in die zweite
Reihe“, sagte Hofreiter im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker
Zeitung“ (Dienstag). Er werde den Witz und die Scharfzüngigkeit des
67-Jährigen in den Debatten des Bundestages vermissen.

Hofreiter äußerte die Hoffnung, dass die Linke den Abschied Gysis
vom Spitzenamt zur Selbstklärung nutzen und sich „endlich konstruktiv
an einem sozial-ökologischen Politikwechsel“ beteiligen werde. An
diesem Dienstag legt Gysi ein zweites Mal seinen Chefposten in der
Linken-Bundestagsfraktion nach zehnjähriger Amtszeit nieder. Fast auf
den Tag genau vor 15 Jahren wurde der Politiker schon einmal als
Linke-Fraktionsvorsitzender im Bundestag verabschiedet.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de