NOZ: Gespräch mit Armin Laschet, NRW-CDU-Fraktionschef

Abgelegt unter: Wahlen |





Kommunalwahl: NRW-CDU-Chef Laschet setzt auf
Persönlichkeiten statt Programme

„Großstadtkompetenz macht sich nicht an Zahl der Oberbürgermeister
fest“

Osnabrück.- Vor der Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen an diesem
Sonntag zeigt sich NRW-CDU-Fraktionschef Armin Laschet trotz der
mageren Bilanz seiner Partei in den Großstädten zuversichtlich. In
einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag) sagte
Laschet, es käme in den Metropolen „immer auf die Persönlichkeiten
an, nicht auf die Bundesprogrammatik“. Deshalb brauche die CDU keine
sogenannte Großstadtkommissionen, sondern überzeugende Kandidaten.

Großstadtkompetenz mache sich nicht an der Zahl der
Oberbürgermeister fest, erklärte Laschet. Gleichzeitig erinnerte der
stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende an die Kommunalwahl 2014, als
die Union „in vielen großen nordrhein-westfälischen Städten stärkste
Partei war“. Auch bei der Bundestagswahl habe die CDU „gerade in
vielen Großstädten die Direktmandate gewonnen“, sagte Laschet.

Mit einem „weniger modernen Programm“ habe die CDU vor 15 Jahren
die Oberbürgermeister in Köln, Frankfurt, Stuttgart, Duisburg, Essen
und Hamburg gestellt. In diesem Jahr „wollen wir mit starken
Kandidaten auch wieder einige wichtige Oberbürgermeister stellen“.

Bei den Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen am 13. September
2015 werden Landräte, Oberbürgermeister und Bürgermeister in den
Kreisen und Gemeinden gewählt, soweit dies nicht in den
Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen 2014 durch freiwillig
vorgezogene Wahlen bereits geschehen ist.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de