NRZ: Schaler Beigeschmack – ein Kommentar von MICHAEL MINHOLZ

Abgelegt unter: Allgemein |





Gegen diese Fusion wäre eine Ehe zwischen den
Sportartikelherstellern Nike und Adidas oder zwischen den
Autokonzernen Volkswagen und Toyota fast ein Kinkerlitzchen. Sollten
SAB Miller und Anheuser-Busch InBev zusammengehen, käme jedes dritte
Bier weltweit aus einer einzigen Brauerei. Natürlich muss
Bierfreunden daraus kein Nachteil entstehen. Aber ein schaler
Beigeschmack ist da: Wer Macht besitzt, kann beispielsweise dabei
mitreden, wie die Preise gestaltet werden. Und bei einem Marktanteil
von 36 Prozent kann man schon von einer gewissen marktbeherrschenden
Stellung reden, oder? Insofern bleibt abzuwarten, ob die
Kartellbehörden den Deal noch stoppen. So ganz in trockenen Tüchern
scheint die Fusion jedenfalls nicht zu sein.

Pressekontakt:
Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042616

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de