Österreich: Rekordjahr für Direktinvestitionen

Abgelegt unter: Außenhandel |





Betriebsansiedlungsagentur ABA-Invest in Austria
präsentiert Jahresergebnis 2015 // Investitionssumme steigt um 34
Prozent // 103 deutsche Unternehmen siedelten sich 2015 in Österreich
an

Im Jahr 2015 hat die österreichische Betriebsansiedlungsagentur
ABA-Invest in Austria mit den Regionalgesellschaften 297
internationale Unternehmen in Österreich angesiedelt, darunter 103
aus Deutschland. Damit erzielte die ABA im zweiten Jahr in Folge
einen Rekordwert an Neuinvestitionen. Die Anzahl der
Ansiedlungsprojekte steigerte sich im Vorjahresvergleich um 8
Prozent, die damit einhergehende Investitionssumme stieg um knapp 34
Prozent auf 496 Millionen Euro. Mit den Neuansiedlungen wurden
insgesamt 2.613 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Rekordergebnis bei deutschen Direktinvestitionen

Deutschland war im Jahr 2015 wiederholt das wichtigste
Herkunftsland ausländischer Investitionen in Österreich. Mit einem
Plus von 17 Prozent siedelten sich 103 deutsche Unternehmen an – das
zweitbeste Ergebnis in der 34-jährigen Firmengeschichte der ABA. Dazu
gehörten unter anderem die beiden Startups piur imaging, das F&E im
Bereich 3D-Ultraschalldiagnostik betreibt, sowie die in-tech
engineering GmbH, ein Unternehmen mit den Schwerpunkten
Fahrzeugelektronik und industrielle Systeme für Maschinenbau und
Verkehrssysteme aus München. „In diesem Jahr waren erneut einige
größere Investitionen aus Deutschland dabei und deshalb liegt die mit
den deutschen Ansiedlungen verbundene Investitionssumme von 343,4
Millionen Euro um mehr als ein Viertel über dem Vorjahreswert von
274,5 Millionen“, so ABA-Geschäftsführer René Siegl.

Die Österreichische Nationalbank beziffert den Gesamtbestand
deutscher Direktinvestitionen in Österreich auf 36,8 Milliarden Euro.
„Die Jahresbilanz für 2015 zeigt, dass der Wirtschaftsstandort
Österreich für deutsche Unternehmen weiterhin eine wichtige Rolle
spielt“, erläutert René Siegl. „Zunehmend wird Österreich auch im
Nachbarland als Standort für Forschung und Entwicklung sowie für
Startups wahrgenommen.“

Auslandsinvestitionen nach Märkten und Regionen

Nach Deutschland gehört Italien zu den stärksten Investoren. Mit
der Unterstützung der ABA haben sich im Jahr 2015 42 italienische
Unternehmen in Österreich angesiedelt. Auch Investoren aus dem Ost-
und Südosteuropa-Raum zeigen sich weiterhin interessiert: Mit 77
Investitionsprojekten sind sie etwa für ein Viertel aller
ABA-Betriebsansiedlungen im Vorjahr verantwortlich.

Hinweis für die Redaktion:

ABA – Invest in Austria ist eine im Eigentum des österreichischen
Wirtschaftsministeriums stehende Betriebsansiedlungsgesellschaft. Sie
berät interessierte internationale Unternehmen kostenlos bei der
Standortwahl, in arbeits- und steuerrechtlichen Fragen, hilft bei der
Suche nach Kooperationspartnern und unterstützt im Kontakt mit
Behörden.

Pressekontakt:
Kontakt Agentur Hill+Knowlton:
Hannah Stringham
Tel: +49 69 973 62 16
Hannah.Stringham@hkstrategies.com

Kontakt ABA-Invest in Austria:
Diane Mitsche
ABA – Invest in Austria
Opernring 3
1010 Wien, Österreich
Tel. 0043 1 588 58 19
E-Mail: d.mitsche@aba.gv.at

Internet: www.investinaustria.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de